Alle Alumni-Porträts

PASCH-Alumni im Porträt: Felix Febrian

Felix Febrian Mein Name ist Felix Febrian. Vor ein paar Jahren habe ich an einem Jugendsprachkurs der PASCH-Initiative in Deutschland teilgenommen und danach hatte ich ein großes Interesse daran, weiter Deutsch zu lernen. Das war wichtig, denn eine Fremdsprache zu lernen ist nicht so einfach.

Mit dem Deutsch lernen habe ich vor drei Jahren an meiner Schule angefangen. Ich bin 1996 geboren und habe die PASCH-Schule SMA Kolese De Britto in Yogyakarta besucht. Yogyakarta liegt in Indonesien und ist die Hauptstadt einer eigenen Provinz, die noch von einem Sultan als Gouverneur regiert wird.

Als PASCH-Schüler hatte ich viele Möglichkeiten, an verschiedenen Projekten teilzunehmen. Einmal bekamen wir Besuch von einem deutschen Lehrer. Ich war damals in der 10. Klasse und kann mich noch daran erinnern, wie ich damals nicht wirklich mit ihm reden konnte. Ich habe auch an einem Wettbewerb teilgenommen, aber nicht gewonnen. Später habe ich dann mit der PASCH-Initiative eine Prüfung abgelegt und ein Stipendium für einen dreiwöchigen Deutschkurs in Goslar bekommen.

Multikulti in Goslar

In diesem Kurs habe ich viele andere PASCH-Schülerinnen und Schüler kennengelernt. Sie kamen aus verschiedenen Ländern: aus Island, Finnland, Pakistan, Indien, Indonesien, Thailand und Singapur. Wir waren sehr multikulti und haben schöne Erfahrungen zusammen gemacht. Ich würde gern mit allen in Kontakt bleiben, aber leider ist das unmöglich. Nur mit ein paar Freunden chatte ich immer noch und manche treffe ich auch.

Ermuntert durch die PASCH-Initiative

Die Veranstaltungen und Projekte der PASCH-Initiative gefallen mir sehr. Eine Fremdsprache zu lernen ist nicht so einfach und manchmal ist es sogar langweilig. Die PASCH-Initiative hat uns aber sehr gut dazu ermuntert. In meinem Fall habe ich zum Beispiel durch die Möglichkeit, nach Deutschland zu fahren, viel Motivation aufgebaut. Ich und meine Freunde haben uns sehr bemüht, die Prüfung perfekt zu absolvieren. Die Sprachreise nach Deutschland war ein ganz besonderes Erlebnis für mich.

Studieren in Berlin

Momentan bin ich Student am Studienkolleg der TU Berlin und mache hier einen Vorbereitungskurs zum Studium. In dem Kurs habe ich schon viele neue Freunde gefunden. Danach möchte ich auch in Berlin studieren. Deswegen ist die deutsche Sprache sehr wichtig für mich. Wahrscheinlich mache ich nach meinem Bachelorabschluss direkt mit dem Masterstudiengang weiter. Auf alle Fälle möchte ich in Deutschland bleiben und hier arbeiten. Ich glaube, dass ich auch in zehn Jahren noch in Berlin sein werde.

Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

Link-Tipps