Alle Alumni-Porträts

PASCH-Alumni im Porträt: Marina Hossam Raafat Tawfik


Ich bin Marina Hossam Raafat Tawfik und 1993 in Kairo geboren. Seit ungefähr zwölf Jahren lerne ich Deutsch. Als Schülerin habe ich die Internationale Schule Nefertari in Kairo, Ägypten, besucht.

Meine Schule ist eine PASCH-Schule und als ich in der 11. Klasse war, konnte ich mithilfe eines PASCH-Stipendiums, einen Jugendkurs in Düsseldorf besuchen.

Im Sommer 2009 bin ich zum ersten Mal nach Deutschland geflogen. Dort habe ich den Jugendkurs besucht und viel erlebt. Ich habe viele Schülerinnen und Schüler beim Kurs kennengelernt und stehe weiterhin in Kontakt mit Teilnehmern aus Taiwan, Thailand, Mexiko und vielen anderen Ländern. Außerdem bin ich noch in Kontakt mit den Betreuerinnen und Betreuern und Lehrerinnen und Lehrern. Durch soziale Netzwerke bleiben wir weiterhin in Verbindung. Im Jahr 2011 habe ich meine thailändische Freundin in Thailand besucht und wir habe uns sehr gefreut einander wiederzusehen.

Die Teilnahme am Jugendkurs kam mir sehr zugute. Im Kurs habe ich intensiv Deutsch gelernt und meine deutschen Sprachkenntnisse verbessert und erweitert. Die Exkursionen und interkulturellen Diskussionen zwischen den Teilnehmern haben mir gefallen. Dadurch konnte ich die anderen Schülerinnen und Schülern, die verschiedenen Kulturen angehören, kennenlernen und mehr über den Lebensstil anderer Nationen erfahren. Zusammen haben wir eine schöne Zeit verbracht und die deutsche Kultur näher kennengelernt. Wir sind auf den Straßen spazieren gegangen, haben Einkaufsbummel gemacht und das deutsche Essen genossen.

Der Kurs hat mir Mut gemacht, eine Karriere im Bereich Deutsch anzustreben, weil er mein Interesse an der deutschen Sprache weiter gefördert hat. Dank PASCH bekommen viele ägyptische Schülerinnen und Schüler den Mut, Deutsch zu lernen und die Beziehung zwischen Deutschland und Ägypten wird gestärkt.

Nach dem Kurs habe ich gelernt, dass andere Kulturen zu verstehen etwas ist, das über die Sprache passiert. Deshalb habe ich mich entschieden, Sprachenlernen als Karriere anzustreben.

Ich suchte Gelegenheiten meine deutschen Sprachkenntnisse zu erweitern. Deswegen habe ich nach dem ersten Studienjahr an der Uni an einem Sommersprachkurs in Stuttgart teilgenommen. Der Unterricht im Kurs hat mir Spaß gemacht und mein Sprachniveau verbessert, sodass ich nach dem zweiten Studienjahr ein Stipendium vom DAAD für einen Sommersprachkurs in Freiburg bekommen habe.

Ich bin eine Studentin an der Fakultät für Sprachen, in der Deutschabteilung der Universität Ain Shams. An der Uni studiere ich Germanistik und es gefällt mir sehr, die deutsche Geschichte, Literatur, Kultur und Grammatik zu studieren. Wir studieren auch Übersetzung, Deutsch-Arabisch und umgekehrt, was mich auch sehr interessiert.

Nach dem Abschluss werde ich mich um ein binationales Masterstudium – Deutsch als Fremdsprache (im arabisch-deutschen Kontext) – bewerben. Bei diesem Masterstudium studiert man drei Semester in Kairo und ein Semester in Leipzig. Danach möchte ich Deutschlehrerin an meiner Schule werden. Während der Semesterferien habe ich im Frühjahr 2014 schon meine Schule besucht und meiner Lehrerin geholfen, die Schülerinnen und Schüler auf die Prüfungen vorzubereiten.

In zehn Jahren sehe ich mich als Deutschlehrerin, die Deutsch als Fremdsprache in Ägypten und Deutschland unterrichtet. Außerdem möchte ich Übersetzerin und Dolmetscherin werden.

Im Sommer werde ich für einen Tag einen PASCH-Jugendkurs besuchen. Ich werde mit den Jugendlichen über den Nutzen des Deutschlernens sprechen. Außerdem will ich ihnen versichern, dass Deutsch echt Spaß macht.

Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

Link-Tipps